Colloquium

Forschungskolloquium am Zentrum für Antisemitismusforschung

Zentrum für Antisemitismusforschung

Zeit: Mittwochs 18.15 bis 19.45 Uhr
Wo: Ernst-Reuter-Platz 7, Telefunken-Hochhaus, 10587 Berlin, 8. Etage, Raum TEL 811

Die Veranstaltung steht ohne Anmeldung allen Interessierten offen, auch zum Besuch einzelner Termine. 
Bitte beachten Sie wegen eventueller Aktualisierungen die Homepage des Instituts.
 

Programm WiSe 2014/15 

15.10.2014 Mohammad Sarhangi (Berlin)

Martyrium und Revolte: Über die Darstellung des bewaffneten jüdischen Widerstands im US-amerikanischen Kino

22.10.2014 Kevin McNamara (St. Andrews, Schottland)
In the Service of His Majesty’s Government: The British Consular Network in the Third Reich, 1933-1939

29.10.2014 Geneviève Warland (Louvain-la-Neuve, Belgien)
Der Historiker Martin Philippson (1846-1916) im Kontext der belgischenGeschichtswissenschaft und Gesellschaft: eine anti-jüdische oder eine antideutscheFrage?

05.11.2014 Dana von Suffrin (München)
Pflanzen für Palästina! Naturwissenschaften im Jischuw (1900-1930)

12.11.2014 Cordelia Heß (Göteborg/Berlin)
Ostforschung, „Judenforschung“ und „Archivschutz“: Kurt Forstreuter (1897-1979) und das Staatsarchiv Königsberg

19.11.2014 Yasmina Zian (Brüssel/Berlin)
Kriegserfahrung als Radikalisierung des Nationalismus? Der Erste Weltkrieg und die „jüdischen Ausländer” in Belgien

26.11.2014 Felicitas Meyer (Essen)
Der Pogrom von Constantine im August 1934

03.12.2014 Max Czollek (Berlin)
Das Antisemitismus-Dispositiv

10.12.2014 Fabian Virchow (Düsseldorf)
Presseberichterstattung über die NSU-Mordserie vor ihrer Enttarnung

17.12.2014 Elisabeth Weber (Berlin)
Im Krieg für gleiche Rechte: Balkankrieg, Erster Weltkrieg und die jüdische Bevölkerung Rumäniens 1913-1923

07.01.2015 Martin Liepach (Frankfurt a. M.)
Schulbuchanalyse „Fragen an die jüdische Geschichte“

14.01.2015 Gerd Kühling (Berlin)
NS-Erinnerung in Berlin. Verfolgte des Dritten Reiches und geschichtspolitisches Engagement im Kalten Krieg 1945-1979

21.01.2015 Anastasia Surkov (Berlin)
Die Auflösung des Ansiedlungsrayons während des Ersten Weltkrieges: Das zaristische Vielvölkerimperium und seine Juden

28.01.2015 Kilian Bartikowski (Lancaster, Großbritannien)
Das Jahr 1938 in Deutschland und Italien aus der Sicht britischer Diplomaten

04.02.2015 Tim Buchen (Frankfurt (Oder))
Die “weiße Internationale” oder der Versuch der imperialen Neuordnung Ostmitteleuropas 1917-1923

11.02.2015 Simon Teune (Berlin)
Kontextbedingungen für lokales Engagement gegen die extreme Rechte