Ringvorlesung

Nähe und Distanz

Judentum und Islam

Der gegenwärtige Diskurs stellt Judentum und Islam als monotheistische Religionen gegenüber. Ihre Begegnungen werden auf wenige Narrative beschränkt, vom goldenen Zeitalter im muslimischen Spaniens zum Nahostkonflikt von heute. Die Vortragsreihe will diese Narrative hinterfragen, aufbrechen, und differenzieren. Die einzelnen Vorträge beleuchten exemplarisch die vielen Kontexte, in denen sich Juden und Muslime begegnen und begegnet sind und die vielfältige Art und Weise in denen sie in Bildung, Politik, Kunst, Musik, Theologie, u.s.w. aufeinander wirken und gewirkt haben.

Programm

27.10.2016
18:00 - 20:00
In the Beginning... Late Antiquity.
Imagining Jerusalem in 7th century Mecca and Medina
Prof. Dr. Angelika Neuwirth
10.11.2016
18:00 - 20:00
Arabic Thought and Modern Conceptions of Judaism
Prof. Dr. Lukas Muehlethaler
17.11.2016
18:00 - 20:00
Muslim Theology in Medieval Judeo-Arabic Bible Exegesis
Dr. Miriam Goldstein
24.11.2016
18:00 - 20:00
Juden und die hohe Pforte
Prof. Dr. Barbara Kellner-Heinkele
1.12.2016
18:00 - 20:00
Antisemitismus in der arabischen Welt - Entstehungen und Wirkungen
Prof. Dr. Omar Kamil
15.12.2016
18:00 - 20:00
Zwischen Nationalismus und Zionismus – Rabbinische und karäische Juden in Ägypten (1914-1952)
Taqadum Alkhatib
5.1.2017
18:00 - 20:00
Religion, Gender, and the Modern State
Dr. Yofi Tirosh
19.1.2017
18:00 - 20:00
Objekte aus der Vergangenheit im transreligiösen Diskurs von heute
Zur Bedeutung von Kulturgeschichte islamisch geprägter Gesellschaften
!!! entfällt !!!
Dr. Stefan Weber
26.1.2017
18:00 - 20:00
"The Sacred Bridge"?
Judentum in den musikalischen Kulturen der islamischen Kulturräume
Prof. Dr. Jascha Nemtsov
2.2.2017
18:00 - 20:00
YHWH and Allah
The Theological Significance of Divine Names in Judaism and Islam
Dr. Hillel ben Sasson
9.2.2017
18:00 - 20:00
Der eine Gott, der zu den Menschen gesprochen hat
Eine komparative Analyse
Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick