Vortrag

Aktuelle Perspektiven der Interkulturellen Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Michael Hofmann

Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der Interkulturellen Literaturwissenschaft und zeigt, wie sich die Perspektiven auf Inter- und Transkulturalität verbinden mit Fragen von Gender, Religion, dem Gedächtnis des Kolonialismus und den aktuellen Fluchtbewegungen. Dabei steht im Zentrum die Frage, wie sich hybride Identitätskonstruktionen im Kontext erstarkender Optionen auf Homogenisierung behaupten. Ich thematisiere Texte von Emine Sevgi Özdamar, Navid Kermani, Iliya Trojanow, Sherko Fatah und Jenny Erpenbeck.