Konzert

Mystik in jüdischer Musik

Konzert im Rahmen der 15. Christlich-Jüdischen Sommeruniversität
Im Konzert “Mystik in jüdischer Musik” werden Werke jüdischer Musik präsentiert, die von verschiedenen mystischen Strömungen im Judentum beeinflusst sind. Darunter sind chassidische Lieder sowie jemenitische und sephardische Gesänge, aber auch Werke für Klavier solo, die vom Chassidismus inspiriert sind. Die junge israelische Ausnahmesängerin Tehila Nini Goldstein und der Pianist Jascha Nemtsov arbeiten seit nunmehr sieben Jahren zusammen, sie haben bereits mehrere Konzertprogramme mit Werken jüdischer Komponisten gestaltet. Ihre gemeinsame CD mit “Coplas sephardies” von Alberto Hemsi ist 2018 erschienen. Das Konzert wird von Jascha Nemtsov, dem Lehrstuhlinhaber für Geschichte der jüdischen Musik in Weimar/Potsdam, moderiert.