Stellenausschreibungen

 

An der Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist zum 01.09.2018 die Stelle einer/s

Akademischen Mitarbeiterin/s (Kenn-Nummer 1350-18-01)

Please find the English Version here.

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50% der Hälfte der regelm. AZ, z.Z. 20 Std./W)

zu besetzen (vorbehaltlich der Mittelzusage des Drittmittelgebers BMBF). Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.03.2022. Die Position ist dienstrechtlich an der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) an der Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration (Prof. Dr. Kerstin Schoor) angesiedelt. Sie ist am Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg dem Forschungsbereich „Diaspora – Migration – Transnationalität“ zugeordnet. Zu den Anforderungen gehören ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der germanistischen oder komparatistischen Literaturwissenschaften, der Kulturwissenschaften oder der Jüdischen Studien, das nicht länger als 2 Jahre zurückliegt. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache sowie weiterer Projekt-relevanter Sprachen werden je nach konkreter Ausrichtung des Dissertationsprojektes erwartet.

Für die Bewerbung ist ein ausgeführter Themenvorschlag für eine Dissertation im inhaltlichen Rahmen der Forschungsgruppe „Diasporische Praktiken und transkulturelle Transferprozesse jüdischer Autorinnen und Autoren in Mittel- und Ostmitteleuropa“ einzureichen. Die Arbeit wird von Prof. Dr. Kerstin Schoor betreut. Die Dissertation ist Teil einer literaturwissenschaftlich ausgerichteten Nachwuchs-Forschungsgruppe unter Leitung von Dr. Andree Michaelis-König. Zu den Dienstverpflichtungen der Stelle gehören darüber hinaus die aktive Teilnahme und Mitgestaltung an den Veranstaltungen des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin- Brandenburg.

Bewerbungsschluss: 02.05.2018

Die vollständige Ausschreibung finden sie hier.

 

An der Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist zum 01.09.2018 die Stelle einer/s

Akademischen Mitarbeiterin/s (Kenn-Nummer 1350-18-02)

Please find the English Version here.

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50% der Hälfte der regelm. AZ, z.Z. 20 Std./W)

zu besetzen (vorbehaltlich der Mittelzusage des Drittmittelgebers BMBF). Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.03.2022. Die Position ist dienstrechtlich an der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) an der Axel Springer-Stiftungsprofessur für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration (Prof. Dr. Kerstin Schoor) angesiedelt. Sie ist am Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg dem Forschungsbereich „Diaspora – Migration – Transnationalität – zugeordnet. Zu den Anforderungen gehören ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der komparatistischen, germanistischen oder slawistischen Literaturwissenschaft, der Jiddistik, der Kulturwissenschaften, der Osteuropa-Studien oder der Jüdischen Studien, das nicht länger als 2 Jahre zurückliegt. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache sowie weiterer Projekt- relevanter Sprachen werden je nach konkreter Ausrichtung des Dissertationsprojektes erwartet (z.B. Jiddisch, Polnisch, Russisch).

Für die Bewerbung ist ein ausgeführter Themenvorschlag für eine Dissertation im inhaltlichen Rahmen der Forschungsgruppe „Diasporische Praktiken und transkulturelle Transferprozesse jüdischer Autorinnen und Autoren in Mittel- und Ostmitteleuropa“ einzureichen. Die Arbeit wird von Prof. Dr. Annette Werberger (Professur für Osteuropäische Literaturen, EUV) betreut. Die Dissertation ist Teil einer literaturwissenschaftlich ausgerichteten Nachwuchs-Forschungsgruppe unter Leitung von Dr. Andree Michaelis-König. Zu den Dienstverpflichtungen der Stelle gehören darüber hinaus die aktive Teilnahme und Mitgestaltung an den Veranstaltungen des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg.

Bewerbungsschluss: 02.05.2018

Die vollständige Ausschreibung finden sie hier.

 

Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien / Universität Potsdam

Gastprofessur Israel Studies (Oktober 2018 bis Februar 2019)

Das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien/Universität Potsdam lädt ein zur Bewerbung für eine Gastprofessur Israel Studies im Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis zum 28. Februar 2019.

Bewerber/-innen sollten im Mindesten promoviert und in den Bereichen Israel Studies, Jüdische Studien (Jewish Studies), Geschichte, Kulturwissenschaften, Literaturwissenschaften, Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen, Soziologie oder Kommunikationswissenschaften zu Hause sein. Ein sicherer Umgang sowohl mit der englischen wie mit der deutschen Sprache als Lehrsprache wird vorausgesetzt.

Von den Bewerber/-innen wird erwartet, pro Semester am Moses Mendelssohn Zentrum mindestens einen Kurs anzubieten, der sich auf den modernen Staat Israel bezieht, außerdem auch, sich aktiv in die Arbeit des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg einzubringen (Vorträge, Arbeitsgruppen).

Im Bereich der Israel Studies sollten Bewerber/-innen bereits Vorerfahrungen in der Forschung gesammelt haben. Laufende Studien können durch das Moses Mendelssohn Zentrum unterstützt werden.

Erwartet wird zudem ein aktives Interesse an den Forschungsprojekten des Moses Mendelssohn Zentrum, die sich im Bereich der Israel Studies, insbesondere der israelisch-deutschen Beziehungen, bewegen.

Interessenten/-innen bewerben sich mit aussagekräftigem Curriculum Vitae, Liste bisheriger Publikationen, Liste von Themen möglicher Kurse im Bereich Israel Studies und Beschreibung bisheriger/laufender eigener Israel-relevanter Studien.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung entweder per Email beim Gründungs-Direktor des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien, Prof. Dr. Julius H. Schoeps, ein: moses@mmz.uni-potsdam.de

oder richten Sie sie in Papierform an:

Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien Prof. Dr. Julius H. Schoeps Am Neuen Markt 8 14467 Potsdam Germany

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018.

 

Call for Applications: Brownstone Teaching Fellow at Dartmouth College

The Jewish Studies Program at Dartmouth College is inviting applications for a one-term summer position as Brownstone Teaching Fellow. The summer term runs from June 22 to August 22, 2018, but Fellows will be asked to arrive by June 21 and remain until August 31. Responsibilities include serving as a teaching assistant for Jewish Studies 11, History and Culture of the Jews: Modern Period, which is taught to around 300 Dartmouth sophomores. Duties involve leading discussions sections, meeting privately with students, grading exams, and possibly delivering a lecture to the class. In addition, each Fellow (we hope to have four) will be asked to give an informal seminar on his or her research. Compensation will include US $5,000, an office, library card, access to Dartmouth facilities, including the gym, boating house, arts facilities, and so forth. Past Fellows have indicated that they had plenty of time for their own research and writing, enjoyed the intellectual atmosphere and collegiality at Dartmouth, and learned how the American undergraduate teaching system operates.

Interested applicants should write to: Susannah.Heschel@Dartmouth.edu