Dr. Verena Buser

Alice Salomon Hochschule
Dr. Verena Buser

Dr. Verena Buser (geb. Walter) ist Forschungsstipendiatin des Leo Baeck Institute, New York, und des Edith Saurer Fonds, Wien, sowie Lehrbeauftrage an der Alice Salomon Hochschule Berlin. 2015 war sie Postdoc-Stipendiatin der Alice Salomon Hochschule, Berlin, davor wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Museum, Berlin. Zwischen 2001 und 2010 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitismusforschung/TU Berlin, im WS 2011/12 war sie dort Lehrbeauftragte.

2009 promovierte sie mit einer Arbeit zum Überleben von Kindern und Jugendlichen in den KZ Sachsenhausen, Auschwitz und Bergen-Belsen (Metropol Verlag Berlin, 2011) und forschte 2007 als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Yad Vashem, Jerusalem. Aktuell forscht sie zur Hachschara und Berufsumschichtung nach 1933, Eindeutschung von Kindern aus ganz Europa 1933 bis 1945 sowie zur Geschichte Child Search/ Tracing Section der UNRRA und IRO.

Funktionen

Mitherausgeberin der Zeitschrift WerkstattGeschichte

Mitglied des Netzwerks Displaced Persons-Forschung, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Mitglied des Vereins für kritische Geschichtsschreibung e.V.