Dr. Beniamino Fortis

Beniamino Fortis ist seit Juli 2017 PostDoc des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg am Seminar für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin. Er studierte Philosophie und Ästhetik in Venedig, Florenz und Berlin. 2011 promovierte er an der Universität Florenz mit einer Dissertation über das jüdische Bilderverbot und seine Beziehung zur heutigen Ästhetik.
Philosophie, Ästhetik, jüdisches Denken und das Verhältnis zwischen ihnen sind seine Schwerpunkte in der Forschung. Zur Zeit arbeitet er an einem Buch über das „neue Denken“ Franz Rosenzweigs.