Lisa Sophie Gebhard, M.A.

Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin
Lisa Sophie Gebhard, M.A.

Lisa Sophie Gebhard M.A., geboren 1988, ist Doktorandin am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin. Sie studierte Geschichte und Kulturwissenschaften in Kiel, Berlin und Mailand. Seit Oktober 2016 ist sie Stipendiatin des Leo-Baeck-Fellowship Programms.

Ihr Dissertationsprojekt, das sie im Oktober 2015 begonnen hat, behandelt das Leben und Wirken des deutschen Zionisten Davis Trietsch (1870–1935). Seine zukunftweisenden Initiativen in Bezug auf eine praktische Siedlungsarbeit in Palästina gilt es im Rahmen der Dissertation erstmals ausführlich nachzuzeichnen. Im Fokus stehen hierbei sein Konzept eines „Größeren Palästina“ sowie die von ihm zu dessen Realisierung vorgebrachten Siedlungsmethoden. Beide Aspekte, die sich wie ein roter Faden durch das Lebenswerk von Trietsch ziehen, sollen im zeitgenössischen Kontext systematisch verortet werden.