Prof. Dr. Dr. h.c. Eveline Goodman-Thau

Hermann-Cohen-Akademie für Religion, Wissenschaft und Kunst
Prof. Dr. Dr. h.c. Eveline Goodman-Thau

Prof. Dr. Dr. h.c. Eveline Goodman-Thau, geb. am 20. Juni 1934 in Wien ist Professorin für Jüdische Religions- und Geistesgeschichte und Rabbinerin. Sie studierte Juedische Religions- und Geistesgeschichte, Philosophie und Literatur in Amsterdam und Jerusalem, schloss 1993 mit der Promotion an der Universität Kassel ab und habilitierte sich dort 2000. Im selben Jahr wurde sie in Jerusalem zur Rabbinerin ordiniert.

Langjährige Lehrtätigkeiten in Jerusalem, Gastprofessuren in Berlin, Kassel, Bern, Oldenburg, Heidelberg, Halle, Wien, Graz, Harvard und Osnabrück, u.a. 1990 Franz-Rosenzweig Professorin in Kassel und 1993 Karl-Jaspers Professorin in Oldenburg. 1993 – 1998 Gründerin und Professorin am Insitut für Juedische Studien der Martin Luther Universität Halle/Wittenberg. 1999 Professorin an der Harvard Divinity School. Gastprofessorin fuer Frieden und Globale Gerechtigkeit in Osnabrueck 2010.

Funktionen

Seit 1998 ist sie Gründerin und Direktorin der Hermann-Cohen-Akademie für Religion, Wissenschaft und Kunst in Buchen/Odw.

Mitglied des Wissenschaftichen Beirats der Internationalen-Franz-Rosenzweig-Gesellschaft.