René Koch

Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg
 René Koch

René Koch schloss sein Studium der Bildenden Künste in der Fachklasse für übergreifendes künstlerisches Arbeiten mit Diplom an der Hochschule für bildende Künste Dresden ab und erhielt ebenda bei Prof. Ulrike Grossarth den Meisterschülerbrief. Hernach absolvierte er den Ernst-Ludwig-Ehrlich-Masterstudiengang für die Geschichte, Theorie und Praxis der Jüdisch-Christlichen-Beziehungen an der Freien Universität Berlin mit der MA-Arbeit: „»….wandelte mich meine Reformatorgrille abermahls an….«  Lazarus Bendavids Schrift Etwas zur Charackteristick der Juden“. Sein Promotionsvorhaben im Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin mit dem Arbeitstitel: „Zur Abbildung der Gelehrsamkeit. Etablierung und Verwendung der Fotografie im religiösen aschkenasischen Judentum“ wird betreut durch Univ-Prof. Dr. Rainer Kampling. Seit April 2015 ist René Koch Doktorand des Zentrums Jüdische Studien Berlin-Brandenburg.

Foto: Bernd Wannenmacher/Berlin